Funktionale Sicherheit

Kunden und Nutzer haben hohe Erwartungen an die Sicherheit verschiedener Systeme und auch die Reduzierung von Risiken. Mit der stetig wachsenden Komplexität elektronischer Komponenten in Fahrzeugen steigt auch die Möglichkeit von Fehlfunktionen. Ist eine sicherheitsrelevante Komponente von einer solchen Fehlfunktion betroffen, können im schlimmsten Fall Personen zu Schaden kommen.

 

Die Norm ISO 26262 ist für sicherheitsrelevante elektronische/ elektrische Systeme in Kraftfahrzeugen und findet seine Anwendung bei Automobilherstellern, Automobilzulieferern und Prüfinstituten.

Die Umsetzung der Norm soll die funktionale Sicherheit eines Systems mit elektronischen/elektrischen Komponenten im Kraftfahrzeug gewährleisten (Road vehicles – Functional safety).

 

 

Die 10 Kapitel der ISO 26262 und deren Inhalte:

  1. Vokabular
  2. Management der funktionalen Sicherheit
  3. Konzeptphase
  4. Produktentwicklung – Systemebene
  5. Produktentwicklung – Hardwareebene
  6. Produktentwicklung – Softwareebene
  7. Produktion, Inbetriebnahme/Außerbetriebnahme
  8. Unterstützende Prozesse
  9. ASIL – sicherheitsorientierte Analysen
  10. Richtlinien

 

Kapitel 1

In Kapitel 1 werden die Begriffe und Abkürzungen, die in der Normenreihe verwendet werden, erklärt.

 

Kapitel 2

Kapitel 2 stellt die Managementtätigkeiten dar, die während der unterschiedlichen Phasen des Sicherheitslebenszyklus eines Systems sowie bei deren elektrischen/elektronischen Subsystemen gefordert sind. Damit das zu entwickelnde System gemäß ASIL (automotive safety integrity level) dargestellt werden kann, werden weitere Voraussetzungen in diesem Kapitel genannt.

 

Kapitel 3

In diesem Kapitel werden die Anforderungen bezüglich der Durchführung einer Gefährdungsanalyse und Risikoabschätzung erläutert. Bevor die Gefährdungen des Systems identifiziert werden können, muss die Betrachtung der Fehlfunktionen des untersuchten Systems in spezifischen Fahrsituationen analysiert werden. Die Risikoanalyse in der ISO 26262 geschieht in einer festgelegten, qualitativen Methodik. In einer vorgegebenen Tabelle lässt sich jede Gefährdung die Einstufung QM oder ASIL A bis D ermitteln.

 

Kapitel 4-6

In diesen Kapiteln (Systemebene, Hardwareebene, Softwareebene) werden die Entwicklungsprozesse definiert sowie deren Vorgehensweisen und Arbeitsergebnisse. Es werden Methoden aufgezeigt, die umzusetzenden Anforderungen je nach ASIL  als optional „empfohlen“ oder „dringend empfohlen“ eingestuft werden. Es können andere Methoden verwendet werden, wenn deren Wirksamkeit zur Erfüllung der jeweiligen Anforderung begründet werden kann.

 

Kapitel 7

In Kapitel 7 wird das prinzipielle Vorgehen bei sicherheitsrelevanten Systemen in Bezug auf das Erstellen eines Produktions- und Installationsplans behandelt, um so die Anforderungen an die funktionale Sicherheit beim Produktions- und Installationsprozess sicherzustellen. Ebenso die Anforderungen, die den Betrieb, die Reparatur bzw. Wartung und die Stilllegung gewährleisten sollen unter Einhaltung aller Sicherheitsaspekte betrachtet werden.

 

Kapitel 8

In diesem Kapitel geht es um die Verantwortlichkeiten innerhalb einer Entwicklungsumgebung, die hier beschrieben und zugeordnet werden. Ebenso wird hier der Sicherheitslebenszyklus in Bezug auf die richtige Spezifikation der Anforderungen, Konfigurations- und Änderungsmanagement und Durchführung von Verifikationen und Dokumentationen beschrieben. Eine Reduzierung von Risiken, die von Hard- bzw. Softwarekomponenten abstammen, werden ebenfalls in diesem Kapitel vorgestellt.

 

Kapitel 9

In Kapitel 9 werden Regeln der ASIL-Dekomposition und der Kritikalitätsanalyse aufgezeigt. Auch die Durchführung von Analysen abhängiger Ausfälle sowie Analyseverfahren zum Erkennen von sicherheitskritischen Fehlern oder Ausfällen innerhalb eines elektronischen/elektrischen Systems werden erläutert.

 

Kapitel 10

In diesem Kapitel werden Anwendungsbeispiele sowie Erläuterungen aufgeführt. Ebenso Informationen zu Bereichen des Standards.


Dez 04

Funktionale Sicherheit

4. Dezember 2017 @ 9:00 - 5. Dezember 2017 @ 17:00

Buchungsanfrage